WVO erneuert Trinkwasser-Fernleitung

Halbseitige Sperrung mit Ampelregelung der L290 / Schönbachstraße in Lautenbach erforderlich

Sicher und zuverlässig versorgt die Wasserversorgung Ostsaar (WVO) GmbH ihre Kunden mit Trinkwasser. Damit das auch in Zukunft so bleibt, wird das Leitungsnetz sukzessive in Teilabschnitten erneuert. Seit Mitte Juni wird ein Teilabschnitt einer Trinkwasser-Fernleitung der Nennweite DN 200 zwischen Höchen und Lautenbach gebaut.

Der betreffende Leitungsabschnitt von rund 1.850 Laufmetern versorgt die Stadteile Ottweiler-Lautenbach und Ottweiler-Fürth. Darüber hinaus dient die Leitung auch zur Belieferung der Verbandsgemeinde Oberes Glantal.

Das neu gebaute Leitungsteilstück erstreckt sich von einem oberen Anfangspunkt im Bereich einer Schutzhütte am Waldrand auf der Gemarkung Münchwies bis zu einem Anschlusspunkt im Bereich der Kläranlage Lautenbach. Die Trasse liegt komplett außerhalb der bebauten Ortslage in einem teilweise beengten Waldweg. Die Tief- und Rohrverlegearbeiten werden im Auftrag der WVO von der Firma A. Schwarz Bau aus Idar-Oberstein ausgeführt.

Leider muss zur Querung der Landstraße L 290 / Schönbachstraße unmittelbar am Ortseingang Lautenbach von Münchwies kommend vom 05.10. bis voraussichtlich 17.10.20 eine halbseitige Straßensperrung mit Ampelschaltung eingerichtet werden.

Für die durch die Bauarbeiten entstehenden Unannehmlichkeiten und Beeinträchtigungen bittet die WVO um Verständnis. Bei Rückfragen steht der Technischer Leiter, Herr Bernd Zimmer (Tel. 06824/9002-18) gerne zur Verfügung.

 

Ihre Wasserversorgung Ostsaar GmbH